Private Hilfsaktionen für Rumänien

von Dr. Maria und Hans-Joachim Grove. 1989-2018

Elisabeta in der Kinderklinik

Elisabeta in der Kinderklinik „Axente Iancu“ in Cluj-Napoca (Klausenburg)

Von 1989 bis Oktober 2018 konnten mit Hilfe der Spender aus der Region Braunschweig-Peine-Wolfsburg insgesamt 167 Hilfstransporte in das Siebenbürgische Klausenburg (Cluj-Napoca) und anderen Orten, durchgeführt werden. Die Materialspenden von vielen einzelnen Bürgern, Apotheken, Ärzten und Firmen im Werte von ca. 14,0 Millionen ? wurden den Patienten der Krankenhäuser von Cluj-Napoca zur Verfügung gestellt. Auch dem Waisenhaus, vielen Kindergärten, verschiedenen Schulen und einzelnen Bürgern kam die Hilfe zu gute. Weitere Hilfe erhielt das Kloster Râmet in den Westkarpaten.

Zur Zeit werden unterstützt das Sozialamt Klausenburg und Pastor Rednic in Cojocna in den Westkaparten, sowie bedürftige Familien im Kreis Cluj.

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Sortieren der Medikamente in der Praxis, Dezember 1989, Dr. Maria Grove und Hans-Joachim Grove.
Foto: BZ/Flentje

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Vor und nach der Operation, Kinderorthopädie in Klausenburg.
Foto: Thomas Gasparini

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Bei -15 °C am Bucea-Pass in Rumänien, 8. Januar 1990. Transportbusse von der Volkswagen AG.
Foto: Hans-Joachim Grove

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Bei -15 °C am Bucea-Pass in Rumänien, 8. Januar 1990. Transportbusse von der Volkswagen AG.
Foto: Hans-Joachim Grove

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Materialhilfe für das Kloster Râmet in den Karparten 2008

Hilfsprojekte Grove-Moldovan Stiftung

Jubiläum: 150. Hilfstransport nach Rumänien September 2015